Moin, Moin liebe Besucher meiner Homepage!


Zu meiner Person !!

Mein Name ist

Jens Siegler,

Geboren bin ich am

25.07.1963

in der schönen Lüneburger Heide, genauer gesagt in 21339 Lüneburg.

Gewohnt habe ich in einen kleinen Dorf Namens Amelinghausen.

 

1970 ist meine Familie Berufsbedingt durch mein Vater dann nach Hamburg gezogen wo ich auch Aufgewachsen bin und diese meine Heimat Stadt geworden ist.

 

Von 1983 – 1984 habe ich dann mein Grundwehrdienst bei der Luftwaffe in der Wach- und Sicherungsstaffel in 25917 Leck abgeleistet.

 

1993 bin ich dann das erste mal in Kontakt mit den Privaten Wach- und Sicherheitsgewerbe bei Kötter in Hamburg gekommen.

 

2000 habe ich dann den Unterrichtungslehrgang nach § 34a gemacht.

 

2007 habe ich dann den Vorbeitungslehrgang zur Schutz – und

Sicherheitskraft inkl. die Sachkundeprüfung § 34a gemacht.

 

2008 habe ich dann bei der Lifsa einen Security Guard mit Kunden Kontakt Kompetenz Lehrgang gemacht und Anschließen bei der Deutschen Bundesbank in Hamburg ein Lehrgang zur Falschgeld Erkennung.

 

2015 – 2016 habe ich dann bei der Fachschule für Wach- und Sicherheitsangelegenheiten Protektor mein Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit gemacht und diese mit einer Erfolgreichen Prüfung vor der IHK Hamburg 2016 abgelegt und beendet. 

In diesen Lehrgang konnte ich noch weitere wichtige Qualifikationen erwerben.

 

So bin ich nun auch noch

Betriebssanitäter nach den Vorgaben der Berufsgenossenschaften DGUV Grundsatz 304/02 ,

Brandschutzbeauftragter entsprechend der vfdb – Richtlinie,

Sicherheitsbeauftragter gem. § 22 SGB VII,

NSL - Fachkraft ( Notruf - Service - Leitstelle ),

Beauftragter zur Gefahrenabwehr in den Hafenanlagen ( PFSO ) und

Interventionskraft nach VdS 2172,

 

Weiter Lehrgänge oder Kurse die ich noch belegen konnte waren unter anderen:

 

Waffensachkunde nach § 7 WaffG., Grundlagen Umweltschutz, Empfangs- und Pfortendienst, Befreiung von Personen in Aufzügen gem. TRBS 3121,

SGU - Schulung und Prüfung von Operativen Mitarbeitern ( gem. SCC Regelwerkes ), LFS - Luftfahrtsicherheit - EU Nr_2015_1998 ( Überprüfung nach § 7 LuftSIG. ), Baustellensicherung gem. RSA 95_ MVAS, Unterweisung Beförderung Gefährliche Güter, Security Guard mit Kunden Kontakt Kompetenz und Erkennung von Falschgeld.

 

Weitere Kurse können Sie auf der Unterseite " Ausbildungsinhalte bei der FSS sehen "

 

In Mai 2016 verließ ich dann Hamburg mit der Idee in der Schweiz zu arbeiten und zog deswegen in das schöne Dreiländereck Weil am Rhein.

Bedauerlicher Weise konnte ich in der Schweiz mit meiner Qualifikation keinen Job im Werk- und Objektschutz finden.

Ich arbeitete dann in Bad Säckingen in der Vita Zahnfabrik im Werkschutz.

 

In Juni 2017 hat es mich dann in das schöne Bayern verschlagen,

wo ich in Deggendorf im Objektschutz bei der Bundespolizei und anschließend

beim BMW Werkschutz in Neutraubling gearbeitet habe.

 

in November 2017 habe ich angefangen bei X??X Sicherheitsdienst 

im Schneider Elektric Werk Regensburg im Werkschutz

zu arbeiten und habe einige Monate später dann vom Stellengesuch

für den Bewaffneten Dienst in der Papierfabrik ( Papier für unsere Euro Scheine ) in Gmund am Tegernsee erfahren.

Ich startete bei X??X in München eine Anfrage für eine Innerbetriebliche Versetzung, da dieses Objekt für meine Qualifikation prädestiniert ist.

Bei diesem Objekt sollte ich dann als Objektleiter eingesetzt werden, was aber meine lieben Kollegen, die von X??X übernommen worden sind und dementsprechend  schon länger im Objekt waren schön zu Boykottieren wussten.

 

In Oktober 2018 bekam ich dann von der X?X ein Angebot Bzw. das Versprechen bei Schaeffler als Teamleiter ( Nürnberg )mit Option zum Objektleiter ( Gunzenhausen ) zu arbeiten.

So bin ich dann vom Tegernsee nach Gunzenhausen in die schöne Fränkische Seenlandschaft umgezogen. 

Leider war das Versprechen auch nur ein Lock Angebot und wurde von den X?X Bereichsleiter nicht eingehalten.

 

Selbiges Versprechen bekam ich dann in Januar 2019 von der Firma X?X, das ich bei ZF in Friedrichshafen als Teamleiter arbeiten könnte.

So bin ich wieder mal umgezogen  von Gunzenhausen zum Bodensee.

Auch dieses Versprechen wurde nicht eingehalten.

 

Aus diesem Grund habe ich mich dann Entschieden eine Weiterbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit zu machen.

Diesen in einen Vollzeit Lehrgang zu absolvieren ist in 2020 gar nicht so einfach, deshalb startet mein Lehrgang voraussichtlich erst in Januar 2021.

 

Im September 2020 konnte ich allerdings meine AEVO - ADA - Ausbilderschein Prüfung erfolgreich ablegen.

 

Mittlerweile arbeite ich seit über 13 Jahren im Wach- und Sicherheitsgewerbe und habe schon in ziemlich allen Bereichen des Sicherheitsgewerbe Erfahrung sammeln können.

Wie z.B. den Pforten- und Empfangsdienst, Werk- und Objektschutz, NSL , Revierfahrer, Alarmverfolgung und ISPS – Hafensicherheit.