Aufgaben des Werkschutzes

 

 

Der Werkschutz umfasst zahlreiche Einzeltätigkeiten die im Rahmen der Gewährleistung von Sicherheit und Ordnung innerhalb eines größeren Industrie- oder Gewerbebetriebs wahrgenommen werden müssen. Einzelne Werkschutztätigkeiten sind mit den Aufgaben im Objektschutz vergleichbar, der Unterschied besteht aber darin, dass der räumliche Tätigkeitsbereich weitläufiger ist. So übt der Werkschutz seine Aufgaben in der Regel in einem Bereich innerhalb des befriedeten Besitztums auf einem Werksgelände (z.B. chemische Industrie, Kraftwerksareale) aus, das typischerweise eigene Verkehrswege, mehrere Gebäude und weitere Infrastruktureinrichtungen (z.B. zur Ver- und Entsorgung) umfasst.
Die Betriebszugehörigkeit der Werkschutzmitarbeiter kann auf unterschiedliche Weise gestaltet sein: Entweder es handelt sich um einen eignen, betriebsinternen Werkschutz oder ein externer Dienstleister wird im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages mit der Wahrnehmung der Sicherheitsaufgaben betraut (externer Werkschutz).

Der Generalauftrag des Werkschutzes:

Der Werkschutz hat die Aufgabe, durch Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit, Gefahren und Schäden vom Betrieb abzuwenden. 

Je nach Art und Anforderung des Betriebes obliegen dem Werkschutz eine Vielzahl möglicher Aufgaben:

 

 

Vielen Dank für die Freigabe der Werke an  Wiki für Schutz und Sicherheit , Jörg Zitzmann und Hannes Fichtel.

Bei allen Ausschnitten von Wiki für Schutz und Sicherheit gilt auch unten genannte Creative Commons Namensnennung.